Herzlich Willkommen auf den Seiten der Stiftung Wald für Sachsen. Wir engagieren uns für den Waldschutz in Sachsen und der Bewahrung der Natur durch die Gestaltung einer naturnahen Umwelt.

54 Städtelner Straße
Markkleeberg, SN, 04416
Germany

Die Stiftung Wald für Sachsen engagiert sich für den Waldschutz in Sachsen und die Bewahrung der Natur durch die Gestaltung einer naturnahen Umwelt.

Neuigkeiten

Praesent commodo cursus magna, vel scelerisque nisl consectetur et. Curabitur blandit tempus porttitor. Fusce dapibus, tellus ac cursus commodo, tortor mauris condimentum nibh, ut fermentum massa justo sit amet risus. Cras mattis consectetur purus sit amet fermentum. Cras mattis consectetur purus sit amet fermentum.

Enterprise Rent-A-Car spendet weitere 10.000 Bäume für die Waldmehrung in Sachsen

Stiftung Wald für Sachsen

Enterprise unterstützt Waldmehrungsprojekt der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Sachsen e.V., und der Stiftung Wald für Sachsen

 

Gemeinde Großpösna, 14. April 2016 – Der weltweit größte Autovermieter Enterprise hat der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), Landesverband Sachsen e.V., weitere 10.000 Bäume gespendet. Das diesjährige Aufforstungsprojekt wird in der Gemeinde Großpösna im Landkreis Leipzig umgesetzt. Die Aktion ist Bestandteil der Initiative „50 Million Tree Pledge“, mit der Enterprise international über einen Zeitraum von 50 Jahren 50 Millionen Bäume pflanzt. Die Initiative wird finanziert von der Enterprise Holdings Foundation, der gemeinnützigen Stiftung von Enterprise.

Die Spende wird in Zusammenarbeit mit der Stiftung Wald für Sachsen zur Waldmehrung im Rahmen der „Waldstrategie 2050“ für den Freistaat Sachsen genutzt. Inklusive der diesjährigen Spende hat Enterprise in den vergangenen zwei Jahren mit Pflanzungen von bislang 30.000 Bäumen an drei verschiedenen Standorten in Sachsen (Crinitzberg, Wiedemar und Großpösna) dazu beigetragen. Das gesamte Pflanzprojekt in Großpösna dient der Unterstützung der Bewaldung eines Sichtschutzwalles vor der Zentraldeponie Cröbern.

In der Planfeststellung für die Rekultivierung der Lagerstätte sei ein rund drei Kilometer langer Sichtschutzwald mit etwa 100 Meter Breite vorgesehen, so Thomas Beyer von der mit der Arbeit betrauten Mitteldeutschen Umwelt- und Entsorgungs GmbH (Mueg). Etwa ein Drittel der Fläche sei für die Rekultivierung fertig, auf der Hälfte davon wiederum sei bereits Wald gepflanzt. Sein Unternehmen schafft zunächst die Voraussetzungen, dass entsprechend der Planvorgaben Wald an dieser Stelle entstehen kann. Neben den entsprechenden Geländeprofilierungsarbeiten heißt das insbesondere, kulturfähigen Boden für den künftigen Mischwald zu beschaffen. Rechnerisch werden drei Millionen Kubikmeter gutes Erdreich für die Rekultivierung benötigt. Zwischen zwei Meter und 50 Zentimeter schwanke die Dicke der Schicht, die aufgetragen werden muss, bevor darauf gepflanzt werden kann, so Beyer.

Mit der symbolischen Pflanzung von Baumgruppen aus Winterlinde (Baum des Jahres 2016), Flatterulme und Spitzahorn am 13. April auf der Aufforstungsfläche in der Gemeinde Großpösna haben Enterprise, die SDW und die Stiftung Wald für Sachsen die Pflanzungsphase für diesen Teilabschnitt offiziell abgeschlossen. Neben den offiziellen Vertretern und Mitarbeitern der genannten Organisationen waren Utz Hempfling (Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft), Andreas Padberg (Staatsbetrieb Sachsenforst), Bernd Becker (Untere Forstbehörde des Landkreises Leipzig) und die Sächsische Waldkönigin Saskia I. vor Ort und haben die gemeinsame Pflanzung tatkräftig unterstützt.

Oliver Fritzsche, Landesvorsitzender der SDW in Sachsen und Mitglied des Sächsischen Landtags, zu der Aktion: „Als anerkannter Naturschutzverband ist es unter anderem unsere Aufgabe, zur Waldmehrung im Freistaat Sachsen beizutragen. Enterprise hat dieses langfristige Vorhaben bereits in den letzten beiden Jahren mit Spenden von 20.000 Bäumen für zwei Aufforstungsprojekte in Sachsen unterstützt. Umso mehr freuen wir uns, dass Enterprise im Rahmen seiner umfangreichen internationalen Initiativen dieses Projekt in Großpösna mit einer weiteren Spende über 10.000 Bäume ermöglicht.“

Eustach von Wulffen, General Manager für Ostdeutschland von Enterprise Rent-A-Car, ergänzt: „Seit der Gründung unseres Unternehmens vor fast 60 Jahren ist das Engagement in den Gemeinden, in denen wir arbeiten, fest in unserer Unternehmensphilosophie verankert. Der 50 Million Tree Pledge ist Teil dieses Engagements und wir sind sehr stolz darauf, die Aufforstung in Großpösna mit unserem internationalen Projekt unterstützen zu können.“

 

Die Initiative „50 Million Tree Pledge“ wurde als Bestandteil des branchenweit umfangreichsten Umweltprogramms zum 50. Firmenjubiläum im Jahr 2007 ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist es, innerhalb von 50 Jahren 50 Millionen Bäume in den USA, Kanada und Europa zu pflanzen. Umgerechnet sind das ca. 2.700 Bäume pro Tag bzw. knapp zwei Bäume pro Minute über einen Zeitraum von 50 Jahren. Der zehnmillionste Baum seit dem Start der Initiative wurde vor wenigen Wochen im englischen Hertfordshire gepflanzt.

In Deutschland arbeitet Enterprise bei der Umsetzung des Projekts mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. zusammen. Bislang wurden hierzulande 80.000 Bäume im Rahmen der Initiative gepflanzt (2008: 50.000 Bäume im Schwarzwald; 2014: 10.000 Bäume im sächsischen Crinitzberg; 2015: 10.000 Bäume in der Gemeinde Wiedemar / Nordsachsen; 2016: 10.000 Bäume in der Gemeinde Großpösna / Landkreis Leipzig, Sachsen).