Herzlich Willkommen auf den Seiten der Stiftung Wald für Sachsen. Wir engagieren uns für den Waldschutz in Sachsen und der Bewahrung der Natur durch die Gestaltung einer naturnahen Umwelt.

54 Städtelner Straße
Markkleeberg, SN, 04416
Germany

Die Stiftung Wald für Sachsen engagiert sich für den Waldschutz in Sachsen und die Bewahrung der Natur durch die Gestaltung einer naturnahen Umwelt.

Pereser Holz aufgestockt

Neuigkeiten

Praesent commodo cursus magna, vel scelerisque nisl consectetur et. Curabitur blandit tempus porttitor. Fusce dapibus, tellus ac cursus commodo, tortor mauris condimentum nibh, ut fermentum massa justo sit amet risus. Cras mattis consectetur purus sit amet fermentum. Cras mattis consectetur purus sit amet fermentum.

Pereser Holz aufgestockt

Stiftung Wald für Sachsen

MIBRAG und die Schule für Lernförderung Elstertrebnitz gemeinsam bei traditioneller Frühjahrspflanzung

 

Die Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH (MIBRAG) und die Schule für Lernförderung Elstertrebnitz verbindet eine mehr als zwölfjährige enge Partnerschaft. Was einst mit einem Schulgartenprojekt begann, setzte sich in den gemeinsamen Baumpflanzungen im ehemaligen Tagebaugelände und mit Projekttagen fort. Seit ihrer Gründung im Jahre 1996 wird diese Kooperation durch die Stiftung Wald für Sachsen unterstützt, indem jährlich geeignete Aufforstungsprojekte organisiert und die Pflanzaktionen vorbereitet werden. So traf man sich am 27.03.2018 nun schon zum elften Mal, um gemeinsam mit weiteren Partnern der Waldmehrung, darunter Vertreter des Kraftwerkes Lippendorf (LEAG), des Staatsbetriebes Sachsenforst, der unteren Forstbehörde des Landkreises Leipzig und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Bäume im Pereser Holz zu pflanzen. Etwa 30 Siebt- bis Neuntklässler pflanzten an diesem Tag ca. 500 Bäume, darunter 200 Roteichen, 100 Winterlinden und 200 Kiefern. Die Teilnahme an diesen jährlichen Pflanzaktionen gilt bei den Schülerinnen und Schülern der Schule als „Auszeichnung“. Nicht nur die Betätigung in der freien Natur oder der Unterricht der etwas anderen Art begeistert die Teilnehmer. Es ist das Gefühl, sich in die Gemeinschaft einzubringen und seine Umwelt aktiv mitzugestalten. Wer einmal Bäume fachgerecht gepflanzt hat, der wird auch den Wert des Grüns besonders schätzen, sich an der Entwicklung des Waldes erfreuen und ihn schützen. Beeindruckt zeigten sich die Schüler von der guten Entwicklung des Waldbestandes ihrer Vorgänger in der unmittelbaren Nachbarschaft zur diesjährigen Kultur. In den elf gemeinsamen Pflanzaktionen wurden durch die Schüler der Lernförderschule Elstertrebnitz bereits mehr als 5.000 Bäume gepflanzt. Ein stolzes Ergebnis, lobte Henrik Lindner (SWS) die Leistung der Teilnehmer. Alle Beteiligten sind sich einig. Diese Kooperation wird fortgesetzt. Ein besonderer Dank geht dabei an die MIBRAG für die gute Zusammenarbeit und unbürokratische Unterstützung.