Herzlich Willkommen auf den Seiten der Stiftung Wald für Sachsen. Wir engagieren uns für den Waldschutz in Sachsen und der Bewahrung der Natur durch die Gestaltung einer naturnahen Umwelt.

54 Städtelner Straße
Markkleeberg, SN, 04416
Germany

Die Stiftung Wald für Sachsen engagiert sich für den Waldschutz in Sachsen und die Bewahrung der Natur durch die Gestaltung einer naturnahen Umwelt.

Stiftung Wald für Sachsen und MITGAS pflanzen neuen Wald in Neußen

Neuigkeiten

Praesent commodo cursus magna, vel scelerisque nisl consectetur et. Curabitur blandit tempus porttitor. Fusce dapibus, tellus ac cursus commodo, tortor mauris condimentum nibh, ut fermentum massa justo sit amet risus. Cras mattis consectetur purus sit amet fermentum. Cras mattis consectetur purus sit amet fermentum.

Stiftung Wald für Sachsen und MITGAS pflanzen neuen Wald in Neußen

Stiftung Wald für Sachsen

Der Ortsteil Neußen der Stadt Belgern-Schildau befindet sich inmitten der Dahlener Heide. Diese ist geprägt durch eine jahrhundertelange land- und forstwirtschaftliche Nutzung. In den letzten Jahrzehnten wuchs auch das Interesse an der touristischen Erschließung der Region. Das abwechslungsreiche Landschaftsbild mit offenen Flächen, kleineren Waldinseln und Feldgehölzen und dem zentralen, kompakten Waldgebiet der Dahlener Heide trugen dazu bei. Bis zum heutigen Tag ist das regionale Gewerbe an diese Flächennutzungen gebunden. Die Bevölkerung ist sehr heimatverbunden.

 

Gute Voraussetzungen also, um gemeinsam mit Bürgern und Partnern ein Waldmehrungsprojekt umzusetzen. Ein ortsansässiger Grundstückseigentümer stellte dafür eine ehemals landwirtschaftlich genutzte Fläche zur Verfügung. Die Stiftung Wald für Sachsen entwickelte das Projekt und kümmerte sich um die Finanzierung. Dabei konnte sie einmal mehr auf die Unterstützung des Energieversorgers MITGAS zählen. Seit 2006 sind aus dieser Kooperation bereits mehr als 19 Hektar neuer Wald im Großraum Leipzig entstanden. Mit der Pflanzaktion am 13.04.2018 in Neußen wurden dieser Bilanz weitere 0,4 Hektar hinzugefügt. An diesem Tag pflanzten Schüler der Klasse 3b der Grundschule Belgern mehr als 1.000 Kiefern in die vorbereiteten Pflanzstreifen. Angeleitet durch die Mitarbeiter der Stiftung Wald für Sachsen und tatkräftig unterstützt durch Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft, darunter Frank Kupfer, Abgeordneter des Sächsischen Landtages, Dr. Steffen Streller vom Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, Dr. Eckhard Rexroth, Beigeordneter des Landkreises Nordsachsen, Eike Petzold, Bürgermeisterin der Stadt Belgern-Schildau und Jan Glock, Leiter des Forstbezirks Taura, war das Ziel der Schüler ganz klar: Wir pflanzen bis zum letzten Baum! Denn so viele Bäume wurden im Rahmen einer vergleichbaren Aktion mit Schülern noch nie gepflanzt. Anschließend gab es bei einem zünftigen Mittagsimbiss neben der wohlverdienten Stärkung auch ausreichend Gelegenheit zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch der anwesenden Gäste. Der Vorsitzende des Kuratoriums der Stiftung Wald für Sachsen, Walter Christian Steinbach wandte sich im Rahmen dieser Pflanzaktion an die anwesenden Politiker mit der Forderung nach einem einfacheren Umweltschutz und weniger Bürokratie bei der Waldmehrung.

Die Schüler der Grundschule Belgern waren jedenfalls begeistert, durch die Pflanzung einen Beitrag zum Schutz dieser Landschaft beizutragen. Der neu entstehende Wald wird einen sanften Übergang von Bereichen landwirtschaftlicher und gewerblicher Nutzung zum zentralen Waldgebiet der Dahlener Heide schaffen und somit einen effektiven Biotopverbund ermöglichen. Er soll natürlich auch dazu beitragen, das Landschaftsbild und das lokale Klima positiv zu beeinflussen. Eine Philosophie, die auch das Unternehmen MITGAS teilt und deshalb die Kooperation mit der Stiftung Wald für Sachsen auch in Zukunft fortsetzen wird.

Allen Beteiligten sei an dieser Stelle recht herzlich gedankt.