Herzlich Willkommen auf den Seiten der Stiftung Wald für Sachsen. Wir engagieren uns für den Waldschutz in Sachsen und der Bewahrung der Natur durch die Gestaltung einer naturnahen Umwelt.

54 Städtelner Straße
Markkleeberg, SN, 04416
Germany

Die Stiftung Wald für Sachsen engagiert sich für den Waldschutz in Sachsen und die Bewahrung der Natur durch die Gestaltung einer naturnahen Umwelt.

Neuigkeiten

Praesent commodo cursus magna, vel scelerisque nisl consectetur et. Curabitur blandit tempus porttitor. Fusce dapibus, tellus ac cursus commodo, tortor mauris condimentum nibh, ut fermentum massa justo sit amet risus. Cras mattis consectetur purus sit amet fermentum. Cras mattis consectetur purus sit amet fermentum.

2000 Bäume am Störmthaler See

Stiftung Wald für Sachsen

Im vergangenen Jahr wurden bereits 2000 Bäume in der Gemeinde Lunzenau bei Chemnitz gepflanzt. „Ich bin dankbar, so einen nachhaltig denkenden Baumspender für dieses Projekt gewonnen zu haben“, sagt Oliver Fritzsche, Landesvorsitzender Sachsen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald.

Auf der einen Hektar großen Fläche am Störmthaler See wurden nun Traubeneiche, Hainbuche, Vogelkirsche, Bergulme sowie Bergahorn gepflanzt. Andreas Söhnel, Leiter der Post Niederlassung Leipzig, griff selbst zum Spaten und brachte die ersten Setzlinge in die Erde.

„Der ehrenamtliche Einsatz ist eine Aktion im Rahmen des Global Volunteer Day der Deutschen Post des weltweiten Freiwilligentags des Konzerns“, so Söhnel. Dessen Ziel ist, dass sich Mitarbeiter aus aller Welt mit unabhängigen und gemeinnützigen Organisationen zusammentun, um einen aktiven Beitrag zu unterschiedlichen gemeinnützigen Projekten zu leisten. 2008 hat die Deutsche Post DHL Group den Global Volunteer Day ins Leben gerufen. Im vergangenen Jahr waren mehr als 100000 Mitarbeiter weltweit rund 400000 Stunden in fast 3000 Projekten ehrenamtlich aktiv, meist in ihrem jeweiligen regionalen Umfeld. Auch Anke Kirsten und Kerstin Hammer gehörten zu den Mitarbeitern der Leipziger Niederlassung, die für einen neuen Wald am Störmthaler See zum Spaten griffen. „Vorbereitet hat die Fläche die SWS. Wir haben zuerst spatentief gegraben, dann wurden die Setzlinge eingebracht“, berichtete das Zweier-Team. „Eine von uns hielt das Bäumchen fest, während die andere die Erde verfüllte. Schließlich haben wir den Mutterboden festgetreten und um den Setzling zum Schutz noch ein bisschen Erde aufgefüllt. Nun heißt es, wachse Bäumchen, wachse.“

Die Baumpflanzaktion trägt zum Klimaschutzziel der Deutsche Post DHL Group bei, bis 2050 alle logistikbezogenen Emissionen auf null zu reduzieren. Um dieses ambitionierte Fernziel umzusetzen, verfolgt der Konzern zunächst vier konkrete Teilziele, die bis 2025 erreicht werden sollen. Außerdem will der Konzern 80 Prozent seiner weltweit rund 51000 Mitarbeiter im Rahmen spezieller GoGreen­Trainings in Umweltthemen einbinden und gemeinsam mit Partnern insgesamt jährlich eine Million Bäume pflanzen.